Volksbegehren “KITA-FREI” der FREIEN WÄHLER gescheitert !

Die Frist für das Sammeln der 88 000 Stimmen ist abgelaufen. Die Thematik aber gegenwärtig!

Die SPD hatte eine eigene Unterschriftensammlung gestartet. Die CDU erklärte, dass die durch den Länderfinanzausgleich evtl. freiwerdenden Mittel für die Förderung frühkindlicher Bildung verwendet werden sollten.

Es ist zu erwarten, dass beim nächsten Landtagswahlkampf CDU/SPD mit diesem Thema punkten wollen.

Den FREIEN WÄHLERN ist das recht. Die hohe Verschuldung und prekäre Haushaltslage in vielen Städten und Gemeinden in Hessen ist u.a. darauf zurückzuführen, dass das Land die Städte und Gemeinden auf den Kosten für die frühkindliche Bildung sitzen lässt.