Alberne Politiker im Frankfurter Stadtparlament !!

Sacharbeit wird hinter Ideologie zurückgestellt.

Die FREIEN WÄHLER sind 2 mal mit Bürgerbegehren gegen die Wahl überflüssiger Stadträte gescheitert.
Zum Bürgerbegehren “8 hauptamtliche Stadträte sind genug” sagte die SPD :

“Die Frankfurter SPD unterstützt das Bürgerbegehren nachdrücklich. Unterschreiben Sie das Bürgerbegehren….und unterstützen sie den Kampf gegen diese Art der Selbstbedienungsmentalität.”

Seit die SPD mit CDU+Grüne die Stadtregierung stellt, gilt das Gesagte nicht mehr. Glaubwürdigkeit ?????

Die AfD hat jetzt das Thema der FREIEN WÄHLER erneut aufgenommen. Vielleicht wegen fehlender eigener Themen, man weiß es nicht.
Die Reaktion der Linken hierauf war typisch “…es geht nur darum die parlamentarische Demokratie zu diskretitieren und damit den Konsens im Gemeinwesen verächtlich zu machen”.

Völlig falsch !. Entscheidungen müssen sich am Wohle der Frankfurter Bevölkerung orientieren. Diese Art der Politikerversorgung kostet mehrere Millionen in einer
Wahlperiode und das in einer Zeit, wo allerorten die Eintrittspreise und den Vereinen die Mieten in den Bürgerhäusern drastisch erhöht werden.

FREIE WÄHLER beurteilen Anträge danach, ob sie gut oder schlecht für die Frankfurter Bevölkerung sind.