Der goldene Handschlag für die OB-Kandidatin Weyland (CDU)

REPORT Mainz deckt rechtswidrige Versetzung in den Ruhestand mit € 7400 im Monat auf. Frau Weyland hatte die Versetzung in den Ruhestand beantragt, weil sie sich für für den Wahlkampf vorbereiten wollte. Namhafte Staatsrechtler halten diese Versetzung für rechtswidrig.

Frau Weyland halt das für Recht "weil das die übliche Form ist ".

Dies bestätigt den Vorwurf der FREIEN WÄHLER; dass sich die Parteien den Staat zur Beute gemacht haben.

Schauen Sie sich bitte den Beitrag an, im letzten Drittel des Videos wird Frau Weyland erwähnt.