8 Milliarden Euro erhält die Großindustrie 2018 von Bürgerinnen und Bürgern. Auch von den Ärmsten.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist die Basis der Energiewende in Deutschland. Leider wurde es im Laufe der Zeit immer mehr zum Spielball energiepolitischer Interessen.

Durch die hoch komplexe sogenannte „Besondere Ausgleichsregelung“ im EEG werden alle Bürgerinnen und Bürger in Deutschland ungefragt zu Geldgebern für die schmutzige „energiekostenintensive“ Industrie. Hart an der Grenze der Legalität – oder sogar darüber hinaus?

Nach Ansicht von Experten verstößt die „Besondere Ausgleichsregelung“ gegen EU-Recht und den Gleichheitsgrundsatz im Grundgesetz. Der heutige durchschnittliche Strompreis von 30 € Cent soll bis zum Jahr 2025 auf 35 € Cent steigen. Das ist eine klassische Umverteilung von Unten nach Oben. Aber da wir keine Gelbwestenmentalität haben, wird demnächst ein Sozialstrompreis kommen, den dann auch wieder die Steuerehrlichen bezahlen müssen.

Im Jahr 2017 wurde 344 000 Mitbürgern der Strom abgestellt. Insgesamt waren 4,8 Millionen Mitbürger in Zahlungsverzug geraten. Was da abläuft ist eine Abzocke der Verbraucher, denn der Wirtschaftminister hat